Ihr Webbrowser könnte Ihr Surferlebnis beeinträchtigen!

Der Browser, den Sie derzeit verwenden, ist leider nicht ganz auf dem aktuellen Stand der Technik. Dadurch würden viele Features unserer Website nicht funktionieren und es würde einige Probleme mit der Darstellung geben.

Das können Sie tun:

Es gibt zahlreiche moderne Browser, die völlig kostenlos und sehr einfach zu installieren sind und mit denen Sie sich das Surfen im Web ganz generell angenehmer gestalten können:

Jetzt neuen Browser finden

Danke, aber ich möchte

Gernot Blümel am Fenster

Tun, was richtig ist.
Für Österreich.
Für Wien.

Gernot Blümel jetzt unterstützen!

Bitte Disclaimer bestätigen, um fortzufahren!

Ich stimme der Verarbeitung meiner hier angegebenen Daten und meiner Aktivitätsdaten in dieser Kampagne laut den Bestimmungen zum Datenschutz zur Durchführung von Kampagnen ausdrücklich zu und möchte per E-Mail über tagespolitische Themen, Aktivitäten und Veranstaltungen am Laufenden gehalten werden. Diese Zustimmung kann ich jederzeit widerrufen.

01.
Bürgermeister-Check
Gemeinsam mit den Wienerinnen und Wienern haben wir einen Fragenkatalog für den Bürgermeisterkandidaten erarbeiten, der ihn auf "Herz und Nieren" prüft. Hier findet ihr die Fragen! mehr
02.
Tun, was richtig ist – Jetzt für Wien!
Während auf Bundesebene die wesentlichen Themen angepackt werden, setzt das rot-grüne Wien auf eine visionslose Politik der Nebensächlichkeiten. Auch in Wien tun, was richtig ist. Dafür setzen wir uns ein! mehr
03.
GERECHTIGKEIT FÜR DIE LEISTUNGSWILLIGEN
Damit Leistung wieder wertgeschätzt & Erfolg möglich wird. Politik für jene, die hart arbeiten, Steuern zahlen und am Ende trotzdem gleich viel haben, wie jene, die sich nur auf den Staat verlassen. mehr
04.
Gesundheitssystem jetzt reanimieren
Im Wiener Gesundheitssystem liegt vieles im Argen. Die Menschen sind zu Recht in Sorge. So kann es nicht mehr weitergehen. mehr
05.
Demonstrationszonen für Wien
Die ständigen Demos in Wien sind Gaudium für die Veranstalter und eine Qual für Anrainer, Autofahrer und Unternehmer. Wir fordern daher die Schaffung eigener Demonstrationszonen! mehr
06.
LOBAU-TUNNEL JETZT!
Tagtäglich werden große Teile der Donaustadt durch Dauerstaus lahmgelegt und zum Dauerparkplatz. Darunter leidet die Lebensqualität der Menschen, das schadet dem gesamten Wirtschaftsstandort und vernichtet Arbeitsplätze. mehr
07.
Weltstadt Wien. Offen am Sonntag!
Die Sonntagsöffnung bringt allen was: Mehr Touristen. Mehr Einkommen. Mehr Arbeitsplätze. mehr

Wir für eine neue Politik
Für Wien.

Simone Haffner

"Gernot Blümel ist meiner Meinung nach der Richtige, der den verkrusteten Gemeindeapparat in Wien wieder erneuern kann."

Franz Schwaiger

"Die Stadt braucht positive Veränderung und eine dynamische, junge neue Kraft!"

Jakob Simak

"Was Wien jetzt braucht ist eine Stadtregierung, die die Probleme nicht schön redet, sondern Lösungen und Ideen für die Zukunft umsetzt!"
Gernot Blümel
vor 13 Std.
Der Wiener Schuldenberg ist mittlerweile auf ganze 6,41 Milliarden € 2017 angewachsen! Diese Dynamik ist äußerst bedenklich - Wien hat eindeutig ein Ausgabenproblem! Darum braucht Wien eine Trendwende in der Budgetpolitik und einen verantwortlichen Umgang mit Steuergeld, wie es die Bundesregierung vorzeigt. Mehr dazu im heutigen Kurier: https://kurier.at/wirtschaft/finanzminister-gegen-stadt-wien-schuldenzuweisung/400069979
Zur Facebookseite
Gernot Blümel
vor 2 Tagen
Wir müssen das Sterben im Mittelmeer endlich beenden - und dazu ist es nötig, den Schleppern die Geschäftsgrundlage zu entziehen. Die EU muss sich hier gemeinsam anstrengen: Wir brauchen einen funktionierenden EU-Außengrenzschutz und eine deutliche Aufstockung von Frontex - personell und finanziell. Darüber, über den bevorstehenden Brexit, was vom österreichischen EU-Ratsvorsitz überbleiben soll und vieles mehr habe ich im großen #Sommerinterview mit dem Kurier gesprochen - viel Spaß beim Lesen! https://kurier.at/politik/inland/europa-minister-bluemel-das-schlepperwesen-zerstoeren/400069007
Zur Facebookseite
Gernot Blümel
vor 2 Tagen
Heute hatte ich zum ersten Mal in meiner Ratsformation den Vorsitz inne. Damit wir beim Brexit Fortschritte erzielen, haben wir mit EU-Chefverhandler darüber gesprochen, wo die Mitgliedsstaaten stehen und was die nächsten Schritte sein müssen. Für einen erfolgreichen Abschluss wird die Einheit aller 27 entscheidend sein.
Zur Facebookseite